Montag, 24. August 2015

                                 Ombre-Dreamteam


Hallo meine lieben Leser,
heute zeige ich euch ein einfaches Ombre, dass ich aus drei Nagellacken kreiert habe. 
Dieser Sommer ist für mich irgendwie der Vorstoß der Farbe Orange. 
Ich habe dieses Jahr so viel Orange auf meinen Nägeln und als Kleidung getragen wie noch nie.
Also sollte auch in diesem Ombre die Farbe Orange dominant sein.
Ich entschied mich für die Basis O.P.I "Can´t Afjörd not to", aus der 2014 erschienenen Nordic Kollektion, zu verwenden.



Dieses Orange ist nicht zu extrem, aber doch noch gut geeignet für den Sommer.
Manche beschreiben es sogar an der Grenze zwischen Orange und Korallenrot.
Dieser Lack hat eine sehr gute, einfache Konsistenz und ist in 2 Schichten komplett deckend.
Übrigens die Farbe hat mir so gut gefallen, dass ich sie auch gleich auf meinen Zehennägeln lackiert habe. :)
Die folgenden Fotos sind ohne Topcoat aufgenommen, weil ich ja noch die weiteren Schritte zum Ombre machen wollte:



Für die weiteren Schritte kamen diese Produkte zum Einsatz:
1. Schere
2. zerschnittener Makeup Schwamm
3. Pinzette
4. p2 Color Correcting Pen
5. Seche Vite Top Coat
6. O.P.I Natural Nail Base Coat
Den Base Coat habe ich natürlich, wie immer, vor allem anderen aufgetragen.
Als ich den Makeup Schwamm in verschieden große Stücke geschnitten hatte kam meine zweite Farbe zum Einsatz.
Um den Ombre zu kreieren benutzte ich essence 24 "indian summer".
Ein Pfirsichton aus der neuen the gel-Linie von essence, der für mich die perfekte Mischung zwischen Orange und Rosa darstellt. 
Wirklich schön und in meiner Sammlung einzigartig! :)
Deckt auch noch in 1-2 Schichten.
Was will man mehr?




Auf eine Unterlage, ließ ich ein paar Tropfen von "indian summer" gleiten, nahm mit der Pinzette ein Stückchen Schwamm, tauchte es ein paar mal in den Lack und fing an den oberen Teil meiner Nägel damit zu betupfen.
Diese Technik ist wirklich einfach und es funktionierte sehr gut.
Dann versuchte ich die beiden Lacke zu verblenden, indem ich beim Übergang nur sehr leicht auftupfte.
Als ich dann mit den Ergebnis zufrieden war und sauber gemacht hatte, wollte ich dem Ganzen noch einen leichten holographischen Schimmer hinzufügen.
Dazu benutzte ich den berühmten "Fairy Dust" von China Glaze.



Das Ergebnis sah dann so aus und es dauerte insgesamt nicht einmal 1 Stunde.
Auch hielt die Maniküre 5 Tage, bis ich beschloss sie abzulackieren.




Das letzte Foto habe ich unter Kunstlicht aufgenommen, weil ich euch den holographischen Schimmer besser zeigen wollte. :)
Mir hat dieser Ombre super gut gefallen!
Die Farben haben schön harmoniert und der Holo-Topper gab noch den extra Kick für mich. :)
Mögt ihr holographische Lacke?
Was ist dieses Jahr eure Sommerfarbe?
Danke fürs lesen, schaut nächstes mal wieder vorbei und erhaltet die Liebe zum lackieren!
Ein Kommentar würde mich doll freuen. ^^
Lg, MOna

Kommentare:

  1. Das gefällt mir total gut! Der Gradient ist dir super gelungen und mit dem Glitzer hast du dem Look die Krone aufgesetzt:)
    Liebe Grüße, Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Alice! :)
      Freut mich total, dass dir der Look gefällt und du mich hier so lobst!
      Auch danke fürs lesen und kommentieren!
      Lg MOna

      Löschen